Rückruf Telefunken Defibrillator – auch die Niederländische Gesundheitsbehörde warnt!

Rückruf Telefunken Defibrillator
Rückruf Telefunken Defibrillator

In 2013 wurde der damalige Fabrikant des Telefunken Defibrillator, die Firma DefiTeq, insolvent erklärt. Dadurch wurde es für Besitzer von Telefunken Defibrillatoren unmöglich um die Geräte mit Austauschprodukten zu versorgen. Hier geht es vor allem um Elektroden und Batterien, welche absolut essentiell für die Funktionsfähigkeit der Defibrillatoren sind.

Zuverlässigkeit von AEDs ist lebenswichtig

In 2014 mussten wir unsere Kunden über diesen bedauernswerten Zustand informieren. Für alle Kunden, welche nun von einen Tag auf den anderen keinen funktionstüchtigen AED mehr hatten, musste schnell eine Lösung gefunden werden.  Defibrillatoren retten Leben und bei bestehenden Zweifeln an der Zuverlässigkeit, sehen wir diese Geräte am liebsten sehr schnell aus dem Straßenbild verschwinden. Eine spezielle Umtauschaktion, gegen Geräte eines verlässlichen Herstellers, schien uns dann auch die geeignete Lösung. So konnten wir auch direkt einige der Telefunken Defibrillatoren vom Markt holen.

Obwohl DefiTeq, der Fabrikant des Telefunken AED, in 1015 seine geschäftlichen Aktivitäten wieder aufnahm, beschlossen wir die Defibrillatoren dieser Marke nicht mehr zu verkaufen. Im Rückblick sicherlich die richtige Entscheidung. In 2016 wurde nämlich das europäische Gütesiegel CE des Modells außer Kraft gesetzt und in 2017 schließlich ganz widerrufen. Für uns ein deutliches Zeichen, dass die Zuverlässigkeit und Funktionstüchtigkeit des AEDs nicht gewährleistet werden konnten.

Europäische Gesundheitsbehörden schlagen Alarm

Im April diesen Jahres wurden wir dann, durch eine offizielle Warnung der irischen Gesundheitsbehörde, positiv überrascht. Die Health Products Regulatory Authority (HDRA) veröffentlichte eine sogenannte Priority 2 Warning bezüglich der Zuverlässigkeit der Telefunken Defibrillatoren. Die HPRA warnte nicht nur davor den Defibrillator dieser Marke zu benützen, sondern rief auch dazu auf weitere Mitmenschen über das Problem zu informieren.

Daraufhin folgte am 27.06.2019 die Niederländische Gesundheitsbehörde IGJ mit einer Mitteilung, die Benutzer dieses Defibrillators dazu aufruft, diesen schnellst möglich auszutauschen. Offensichtlich sind nach dem Widerruf des CE-Gütesiegels, in Europa noch geschätzt 3500 Stück des Telefunken Defibrillators verkauft worden. (die niederländischen Bericht der IGJ finden Sie hier.)

Wir erwarten, dass in Kürze weitere europäische Gesundheitsbehörden diesen Aufrufen folgen werden.

_____________________________________________________________

Nachtrag, 09. August 2019

Inzwischen haben auch die Deutschen Behörden eine Sicherheitswarnung ausgesprochen. Das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg warnt Anfang August um Defibrillatoren der Marke
Telefunken AED Modell FA1 und HR1 auszutauschen und nicht mehr für die Anwendung bereitzustellen. Hier finden Sie das Original der Warnung vor Telefunken Defibrillatoren durch Deutsche Behörden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.